Jazz am Sonntag, den 11. Oktober 2020

Lieber Jazzfreund,

nach langer Zeit hatten wir Ende August wieder mal ein Jazzkonzert bei unserer Gaststätte „Zur Turnhalle Offheim“. Bei schönem Wetter kamen knapp über 90 Besucher, also genau so viele, wie wir unter den Coronaregularien haben durften. Neben den „Offheimer Jazzbären“ waren einige befreundetet Musiker wie Toni Lorenzo, Bernd Hasel, Sven Hack und Henrik Dahn mit dabei.

Von vielen Jazzfreunden wurden wir dann gefragt, wann wir wieder mal was veranstalten. Dazu können wir sagen, dass wir wieder wollen und auch sofort könnten, wenn nicht Corona wäre. Wir sind derzeit in Gesprächen mit diversen Bands und Musikern und wir sind in Planungen, müssen aber derzeit noch die etwas ungute Entwicklung von Corona abwarten.

Nichtsdestotrotz werden wir am kommenden Sonntag, den 11. Oktober 2020 ab 12h in der Gaststätte „Zur Turnhalle Offheim“ in der Quartettversion der „Offheimer Jazzbären“ mit Backgroundmusik zum Mittagessen spielen.

Bezüglich Corona haben wir Vorsorgemaßnahmen getroffen. Die Musiker spielen hinter einer Klarsichtfolie als Hygieneschutz, bei diversen Tischen sind Abtrennungen mit Plexiglas installiert worden, Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung, die Bedienungen tragen Mundschutz und darüber hinaus wurde ein Luftreinigungsgerät angeschafft, dass auch Viren filtern und abtöten soll.

Vielleicht wollen Sie ja mal wieder zum Essen ausgehen und fühlen sich mit unseren Coronamaßnahmen komfortabel geschützt; ja dann würde es uns sehr freuen, Sie am Sonntag zu sehen. Sollten Sie einen Besuch planen, dann müssten wir Sie allerdings bitten zu reservieren bei der Wirtin Frau Florina Besciu untern 06431/9717833. In der Zeit vor Corona fasste das Lokal ca. 90 Personen, unter Coronabedingungen sind es aber leider nur etwa die Hälfte.

Zukünftige Veranstaltungen in unserem Stammlokal „Zur Turnhalle Offheim“ werden auf der Internetseite www.zur-turnhalle.de oder www.jazzbaeren.de veröffentlicht.

Es würde uns freuen, wenn einige Jazzfreunde am Sonntag kämen und wir Sie begrüßen könnten.

Bis dahin

Viele Grüße

In eigener Sache

Lieber Jazzfreund,

Wir haben jetzt seit 10 Jahren 76 Jazzveranstaltungen in der Gaststätte „Zur Turnhalle Offheim“ durchgeführt und benötigen nun mal eine Aus-zeit, um einige Dinge zu überdenken. Ob, wie und wann es ggf. weitergeht wissen wir derzeit noch nicht. Wir haben in den 10 Jahren viele gute Jazzmusiker kennengelernt, viele wundervolle Konzerte gehabt und gemeinsam eine schöne, jazzige Zeit erlebt. Dafür bedanken wir uns bei den Musikern und insbesondere bei unseren Gästen. Sie waren ein hervorragendes und sachkundiges Publikum. Viele Musiker haben uns dies immer wieder bestätigt und sind deshalb gerne zu uns gekommen. Auch unseren Wirtsleuten mit ihren Teams möchten wir ganz herzlich „Danke“ sagen für die immerwährende und gute Bewirtung.
Uns als „Jazzfreunde Offheim“ hat es immer sehr viel Spaß gemacht, die Jazzveranstaltungen durchzuführen und Musikerkollegen kennenzulernen und deren Können zu bewundern. Unsere eigene Band, die „Offheimer Jazzbären“ wird unverändert weiterspielen. Vielleicht besuchen Sie uns mal bei der einen oder anderen Ver-anstaltung, wir würden uns freuen.
Es verbleibt uns dann noch, Ihnen alles Gute für die Zukunft zu wünschen und bleiben Sie gesund.

Die Jazzfreunde Offheim
Hermann Weimer, Markus Weimer, Tobias Storck und Gereon Brenk

Die Schoppenschlepper

Am Fastnachtsonntag spielten die Schoppeschlepper im sehr gut gefüllten Offheimer Bären. Passend zur Fassenacht heizten Bernd Hasel und Band mit humorvollen Texten voller Lokalkolorit mit einer guten Prise „Äppelwoi“-seeliger Philosophie den Besuchern ein.

Fäbu Reinhardt Ensemble

Zigeunerjazz – Auf den Spuren des Django-Reinhardt-Stil spielte das Fäbu Reinhardt Ensemble im gut besuchten Offheimer Bären. Mit Gypsyjazz begeisterte Fäbu Reinhardt an der Gitarre unterstützt von Ivica Pavlovic an der 2. Gitarre, Martin Potreck am Akkordeon und Don Hein am Kontrabass.

Stan Glogow’s Dixie Dogs go Christmas

Gleich nach dem ersten Lied Sprang der Funke über. Die Wiesbadener Dixie Dogs bestachen nicht nur durch ihre einizigartige Musik sondern auch durch ihren ansteckenden Humor und Witz. Neben traditionellen Jazzklängen verzauberten die Dixie Dogs das Publikum auch mit swingenden Weihnachtsliedern.

Rudi Richard Ramblin Racoons

Der dynamische Veterinär Hans Rudolf „Rudi“ Richard mit seiner Band Rudi Richard Ramblin Racoons nahm das Publikum im Offheimer Bären mit in die Anfänge des New Orleans Jazz. Dabei wechselte Rudi mit großer Leichtigkeit und Spielfreude zwischen Tenor-, Alt-, Sopransaxophon und seiner Klarinette.